Renaturierung der Emscher und seiner Zuflüsse

22. November 2019

Grube Wattenscheider Bach

Im Rahmen der Renaturierung der Emscher und seiner Zuflüsse – hier der Wattenscheider Bach – wurde die Eiffage Infra-Vortriebstechnik durch die Emschergenossenschaft beauftragt, einen Druckluftvortrieb aufzufahren.


Das Gesamtprojekt teilt sich zwischen den Städten Gelsenkirchen und Bochum auf. Auf Gelsenkirchener Stadtseite wird hierbei in direkter Nachbarschaft zu einem durch die Fa. Wittfeld zu errichtenden Regenrückhaltebecken eine Rohrleitung DN2600 / DA3100 über eine Haltungslänge von 245 Metern unter Druckluft errichtet. Aufgrund gegebener hydrologischer und geotechnischer Randbedingungen ist ein kontinuierlicher Vortrieb über 24 Stunden erforderlich. Aufgrund der hohen Anforderungen der Emschergenossenschaft an das fertige Bauwerk mit einer prognostizierten Lebensdauer von 100 Jahren, sind höchste Qualitätsstandards sowohl an die Einbaurohre als auch die Genauigkeit einzuhalten.

Nach Fertigstellung der ersten Haltung, erfolgt im neuen Jahr die Umsetzung der Baustelle. Aus der Doppelpressgrube erfolgt der Übergang ins Bochumer Stadtgebiet mit einer Haltungen mit einem Durchmesser DN2200 / DA2680.