Maschine vor dem Verladen

28. April 2021

Projekt Berne Mittellauf - Antransport der Vortriebsmaschine DN 3800

Seit Anfang März ist die Eiffage Infra-Vortriebstechnik nun vor Ort in Essen um die Doppelpressgrube an der Sulterkampstraße einzurichten. Doch das Projekt wirft seinen Schatten schon lange voraus. Das Team der Maschinentechnik hat in den vergangenen Monaten für das Projekt eine neue Vortriebseinheit konzipiert, die gemeinsam mit dem Maschinenhersteller zu unseren Wünschen entwickelt wurde. Das offene Haubenschild als Teilschnittmaschine verbirgt viel Technik, die wir begleitend zum Projektfortschritt in unseren nächsten Beiträgen näher vorstellen werden.

Der erste Meilenstein der Baustelle war Mitte April der Antransport der Maschine. Aufgrund der Abmessungen von 4,6 m im Durchmesser und einem Gewicht von fast 110 to sind die Transportmöglichen im zusammengebauten Zustand begrenzt.

Die elegante Lösung war hier der Transport per Frachtschiff. So hat man sich für den Binnenschifffahrtsweg vom Starthafen in Kehl den Rhein flussabwärts über den Rhein-Herne-Kanal nach Essen entschieden. Der erste Pressschacht ist vom Hafen in Essen auch nur ca. 2 km entfernt. Somit war die Streckenführung festgelegt. Als die Termine festgezurrt waren, konnten alle Vorbereitungen für den Antransport getroffen werden.

Die Vortriebsmaschine hat Freitag früh (16.04.2021) die Werkshallen des Herstellers Herrenknecht in Schwanau verlassen.

Maschine zum Abtransport bereit

Der Transportzug setzte sich ab 9 Uhr zum Hafen in Kehl in Bewegung.

Transportzug innerorts

Dort angekommen, wurde der Warenumschlag auf die MS Eclips durchgeführt. So konnte das Frachtschiff MS Eclips mit ihrer schweren Fracht ihre Fahrt aufnehmen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 9 Knoten machte sich unsere Vortriebsmaschine auf den Weg nach Essen.

Maschine auf Frachtschiff
Fast unauffällig liegt die 11 Meter lange Maschine im Frachtraum. Als die MS Eclips die Schleuse Meiderich Sonntag gegen 12 Uhr passierte war die ETA (Estimated Time of Arrival) in Essen auf ca. 15 Uhr festgelegt.

Pünktlich Montag um 9 Uhr wurde das Schiff im Stadthafen Essen entladen.

Entladen der Maschine vom Schiff

Der Antransport an die Baustelle erfolgte in der Nacht auf Dienstag.

Ankunft Baustelle/ © www.thien-franck.de
Ankunft Baustelle / Foto: © www.thien-franck.de


Für das Entladen der Maschine hat sich die Baustelle in den letzten Wochen bestens vorbereitet.

Entladen der Maschine auf der Baustelle

Die Maschine wurde erst mit dem Holztransportgestell vom Lkw geladen, woraufhin anschließend die Förderschnecke eingefädelt wurde, um dann die Maschine in die ca. 16m tiefe Grube zu heben.

Einheben der Maschine

Als die Maschine mit ihren 110 to am Haken war, verfolgten alle Anwesenden gespannt das Herablassen in die Grube.

Maschine über der Baugrube

Maschine im Schacht

Mit Ankunft der Vortriebseinheit auf der Baustelle gehen wir nun in die Phase der Inbetriebnahme der Maschine über, um dann den Anfahrvorgang durchführen zu können. Das Team der Baustelle freut sich über die neue Maschine und ist motiviert den Vortrieb aufzufahren In diesem Sinne bedanken wir uns bei den beteiligten Akteuren zu dem reibungslosen Ablauf des Antransportes der Vortriebseinheit.