Entflechtung OXEA, Oberhausen

Microtunnelvortrieb mit Druckluftpolster, vom Werksgelände des Chemieunternehmens OXEA Ruhrchemie unter der Emscher hindurch

SK I

Auftraggeber

Emschergenossenschaft

Projektvolumen

1,6 Mio €

Bauzeit

7 Monate

  • Microtunnelvortrieb DN 1800
  • AVN-D Maschine (Automatische Vortriebsmaschine Nass mit Druckluftpolster)
  • Unterquerung der Emscher mit Mindestüberdeckung 1,60 m
  • Stark schwankende Wasserstände der Emscher
  • 3 Pressgruben wurden unter strengen Auflagen des Oxea Werks Ruhrchemie angedient
  • Unterfahrung einer setzungsempfindlichen Gasleitung von Open Grid Europe
  • Baugrund: Sand und Kies